Glutenfreier kroatischer Schokokuchen

on

Hallo Leute, gleich zu Anfang meines neuen Blogs möchte ich euch unbedingt mein Lieblingsrezept für einen einfachen aber überaus leckeren Schokoladenkuchen verraten. Das Rezept hatte ich mal vor einiger Zeit auf einer ausländischen Kochseite gefunden und für mich abgewandelt.

Unten findet ihr das Standardrezept. Es ist überaus einfach und schnell vorzubereiten. Das Mehl kann sowohl herkömmliches Weizenmehl als auch glutenfreies Mehl (zB Universalmehl von Rewe´s „Frei von“ Range) sein.

Wer ein paar Minuten mehr Zeit hat, sollte das Kakaopulver durch ca. 50g frisch geschmolzene Schokolade ersetzen. Das gibt einen kleinen Hauch mehr Saftigkeit und vor allem noch mehr Schokoladengeschmack.

Für den, der gar nicht soooo lange warten möchte, empfehle ich statt einer Gugelhupfform eine kleine flache Kuchenform bzw. ein tiefes Backblech. Der Teig benötigt dann nur circa 20 Minuten bis er durch ist.

Und für ganz besondere Schokoholics empfehle ich eine Schokoladenglasur aus 30g Fett, 3EL Milch und 100g Schokolade. Ich lasse alles zusammen vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen und gebe es über den erkalteten Kuchen. Dazu noch eine heiße Tasse Kakao mit frischer Sahne und der Tag ist perfekt 🙂

Kroatischer Schokoladenkuchen

Dieser sehr einfache aber überaus leckere Schokoladenkuchen funktioniert mit glutenfreiem Mehl und herkömmlichen Weizenmehl. Darüber hinaus kann man die 2EL Kakaopulver mit 50g frisch geschmolzener Schokolade ersetzen und bekommt so eine wahre Schokoladenbombe.

  • Vorbereitungszeit: 20m
  • Kochzeit: 40m
  • Gesamtzeit: 1h

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Mehl
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 150 Milliliter Milch
  • 150 Milliliter Pflanzenöl
  • 3 Eier (verquirlt)

Für den Guss:

  • 150 Milliliter Milch
  • 3 Esslöffel Zucker

Zum Servieren:

  • Etwas Puderzucker zum bestäuben

Anleitungen

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Zucker, Mehl, Kakao und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben.
  3. Milch und Öl in einem Messbecher miteinander verrühren.
  4. Milch / Öl Gemisch zu den trockenen Zutaten in die Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät vermengen.
  5. Die Eier dazu geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  6. Den Teig in eine Gugelhupform füllen und auf das mittlere Blech im vorgeheizten Backofen geben.
  7. Kuchen circa 40 Minuten backen (Stäbchenprobe)
  8. 5 Minuten vor Garzeitende die Milch und den Zucker für den Guss kurz zusammen aufkochen lassen.
  9. Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit einem Holzstäbchen mehrere kleine Löcher hineinstechen und sofort mit der Zuckermilch übergießen.
  10. Kuchen komplett auskühlen lassen, aus der Form stürzen und mit Puderzucker bestreut servieren.

Lasst mich wissen, wie euch mein Rezept geschmeckt hat oder wie ihr es für euch abwandeln konntet. Eure Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.